Ferienwohnungen am Tegernsee

paraglider-412597_640Der Tegernsee und das Tegernseer Tal gehören wohl zu einem der schönsten Urlaubsgebiete im bayrischen Voralpenraum. Schon die Anfahrt ist ein Erlebnis für sich. Es lassen sich zwei verschiedene Routen wählen, je nachdem von wo man kommt, oder wie sehr man die Gegend schon bei der Anreise kennenlernen möchte. Der einfachste Weg erfolgt nach natürlich von Miesbach vom Oberland aus kommend, wo man zunächst nach Gmund fährt. Eine wahrlich spektakuläre Anreise eröffnet sich, wenn man weiter südlich bei Rosenheim auf die Autobahn Richtung Innsbruck fährt, um dann bei Flintsbach Richtung Bayrischzell abzufahren. Vorbei an Fischbachau und Spitzingsee erreicht man zunächst den Schliersee. Am Ende des Schliersees kommt dann Hausham, von wo aus die Fahrt nach Gmund direkt ins Tegernseer Tal führt.

Abwechslungsreich und für jeden Geschmack das richtige Urlaubsangebot

In der Region ist es mehr oder weniger einfach, ein komfortables Ferienhaus oder eine Ferienwohnung anzumieten, um dann die nähere Umgebung rund um den See zu erkunden. Unter Umständen und vor allem saisonbedingt ist es ratsam, vorab zu buchen. Der See selbst lädt nicht nur aufgrund seiner Lage zum Baden ein, zudem gilt er seit jeher als einer der saubersten Seen Bayerns. Bedingt durch Jahreszeit oder Wetter, wenn das Baden im See zu kalt erscheint, gibt es mit dem Warmbad Rottach-Egern und mit dem Warmbad in Kreuth gute und abwechslungsreiche Alternativen zum Baden. Doch natürlich ist rund um das Tegernseer Tal weit mehr geboten. So wie es sich für die Bayrischen Alpen gehört, gibt es zahllose Wandermöglichkeiten. Das Ferienhaus oder die Ferienwohnung im Tegernseer Tal oder Oberland ist dafür der perfekte Ausgangsort.

Wandern in den Bayrischen Alpen

Wenn es im Sommer etwas wärmer ist, empfiehlt sich eine Wanderung zur Galaun und weiter den Riederstein hoch, da ein Großteil des Wanderwegs wärmegeschützt im Wald liegt. Der Wallberg ist sogar über eine Mautstraße teilweise mit dem Auto zu befahren, bevor man mit der Wallberg-Bahn bis zum Gipfel kommt. Ein anderer, ebenfalls leichter Anstieg von Rottach-Egern aus ist die Wanderung zur Bodenschneid, die zwischen Tegernsee und Spitzingsee liegt. Zur Einkehr empfiehlt sich natürlich das Bodenschneidhaus. Wenn es um Einkehr geht, gibt es ebenso eine Vielzahl interessanter Möglichkeiten. Am Ödberg gibt es die Ödbergalm mit Sommerrodelbahn. Die Reutberger Klosterbrauerei betreibt am Reutberg ihr bekanntes Bräustüberl, das Herzoglich Bayrische Brauhaus Tegernsee lädt im Kloster bzw. heute Schloss Tegernsee ebenfalls zum Besuch seines Bräustüberls ein.

Seenschifffahrt und Bad Wiessee

An den Seen selbst ist auch ein Schiffsbetrieb – die Tegernsee-Schifffahrt staatlich organisiert und dann die einzig private betriebene Seenschifffahrt in Bayern am Schliersee. In den Abendstunden ist natürlich ein Besuch des Kasinos in Bad Wiessee fast schon ein Muss. Die Gemeinden und der Landkreis Miesbach haben viele Anstrengungen unternommen, die Oberland Region zu einem attraktiven Gebiet für den Urlaub zu erschließen. So gelten für Lkws schon seit Langem sehr strenge Regeln, was das Befahren des Tegernseer Tals betrifft, was natürlich erheblich zur Erholung pur im Urlaub beiträgt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*