Die Insel Rab – ein Paradies für Familienurlaub

Die Insel Rab ist die kleinste ihresgleichen innerhalb der Kvarner Bucht. Zugleich ist sie auch die grünste und die am dichtesten besiedelte. Wenn Sie hier eine Ferienwohnung haben, können Sie an endlos scheinenden Badestränden das milde Klima und die zahlreichen Sonnentage unbeschwert genießen. Sollten Sie Abwechslung vom Sonnenbaden suchen, bieten sich dazu ein Besuch in der Altstadt von Rab oder Supetarska Draga an.

Insgesamt ist die Insel nur 94 Quadratkilometer groß, doch für Sonnenhungrige ist sie eine optimale Destination. Traumhafte Sandstrände finden Sie vor allem in der Nähe von Lopar, wenn Sie überfüllte Strände lieber meiden, sind die zahlreichen Fels- und Kiesstrände im Süden und Südwesten der Insel genau richtig. Neben dem unbeschwerten Badevergnügen für die ganze Familie können Sie auch auf insgesamt mehr als 180 Kilometer Rad- und Wanderwegen die Insel erkunden.

Beliebter Ort für Ferienwohnungen ist die Stadt Rab, deren Wahrzeichen die vier eleganten Kirchtürme sind. Die uralten und engen Gässchen laden zum Flanieren und Bummeln ein. Auch sehr beliebt für Sonnenurlaube ist der Ort Supetarska Draga, den Sie sowohl auf dem Landweg oder mit einem Boot erreichen können. Vor allem die pulsierende Marina und herrliche Badeplätze laden zum Verweilen ein. Wenn Sie Sehenswertes suchen, sollten Sie einen Blick auf die Kirche, die im romanischen Stil errichtet ist, werfen. Direkt am Meer liegt die letzte erhaltene Wassermühle, die einst für die Trinkwasserversorgung der gesamten Insel zuständig war.

Im Norden der Insel liegt das Örtchen Lopar, das vor allem als Paradies für Sonnenhungrige bekannt ist. Hier finden Sie mehr als zwanzig Strände, die von Schatten spendenden Kiefernwäldern gesäumt sind, und die die perfekte Kulisse für einen Familienurlaub bilden. Denn das Meer fällt hier sehr flach ins Wasser ab, sodass Sie Ihre Kinder beruhigt plantschen und toben lassen können, während Sie die Sonne genießen. Abends können Sie entlang der pulsierenden Metropole flanieren.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*