Familienurlaub im Ferienhaus am IJsselmeer

Wir, das sind meine Frau und meine zwei Söhne im Alter von acht und zehn Jahren, hatten uns dieses Jahr vorgenommen einen Urlaub an der Nordsee zu verbringen. Bei einer Sache waren wir uns einig: Wir mieten ein Ferienhaus! Meine Frau wollte unbedingt nach Ostfriesland. Meine Kinder wollten in den Center Park nach Zandtvoort und ich war mit dem buchen der Reise beauftragt. Bei meiner Internetrecherche bin ich auf das Beach Resort Makkum gestoßen. Makkum liegt am IJsselmeer, im Südwesten der friesischen Inseln. Nach kurzer Besprechung mit der Familie stand fest wir fahren an das Ijsselmeer. Besonders die große Auswahl an Ferienhäusern und Ferienwohnungen sowie die Nähe zum Meer hatten uns überzeugt. Wir entschieden uns für eine großzügig ausgestattete Fischervilla.

Mitte August wurde das Auto beladen und bei Sonnenaufgang starteten wir die gut 600 km lange Reise ins niederländische Makkum. Empfangen wurden wir vom Hauseigentümer persönlich. Der Park wird zentral verwaltet die einzelnen Unterkünfte gehören jedoch verschiedenen Eigentümern. Nach kurzer Anfahrt standen wir vor unserem zweistöckigem mit Schilf gedecktem Ferienhaus. Der erste Eindruck war richtig gut. Die freistehende Villa verfügt über einen eigenen Bootsteg mit eingezäuntem Garten und großer Terrasse. Im Haus selbst fehlte es an nichts. Im Erdgeschoss befindet sich eine vollausgestattete offene Küche mit Kühl/Gefrierkombination, Geschirrspüler, Backofen und Induktionskochplatten. Ein schöner Esstisch mit Blick aufs Meer bietet ausreichend Platz für sechs Personen. Der liebevoll im friesischem Stil eingerichtete Wohnbereich überzeugt durch hochwertige Möbel und am 40 Zoll LCD-Bildschirm, hatten besonders die Kinder ihre Freude, da ihre Playstation selbstverständlich im Gepäck war. Im Obergeschoss des Hauses befinden sich die zwei Kinderschlafzimmer sowie das große Elternschlafzimmer. Im Obergeschoss des Hauses befinden sich zwei weitere Highlights. Zum einen das helle Tageslichtbad mit großer Whirlpool-Badewanne. Zum anderen die direkt gegenüberliegende Sauna.
Unsere Kinder fühlten sich sofort heimisch, als meine Frau und ich noch mit den entladen der Koffer beschäftigt waren, plantschten diese schon im Kanal vor unserer Terrasse.
Gemeinsam ließen wir den Tag bei einem BBQ ausklingen und beobachteten wie die Sonne im Ijsselmeer verschwand.
Die folgende Tage genossen wir am flach abfallenden Sandstrand. Die Kinderanimation gefiel unseren Jungen sehr gut. Beide besuchten die Kinder Kite-Schule und hatten richtig Spaß. Schnell erlernten Sie den Umgang mit dem Drachen und waren schon nach 3 Tagen in Lage einige kleine Runden zu drehen. Das IJsselmeer eignet sich besonders für Surf- und Kiteanfänger, da das Wasser auch 100 Meter von der Küste entfernt, höchstens einem Meter tief ist. Meine Frau und ich genossen die Tage beim Sonnenbaden, Lesen und Beachvolleyball spielen. Für das Leibliche Wohl is am Strand besten gesorgt. Neben zwei Imbissständen gibt es auf der Strandpromenade viele kleine Restaurants. Im idyllischem Fischerdorf Makkum gibt es neben einem Supermarkt auch einige kleinere Lebensmittelgeschäfte.
Das Wetter, kühlte in den der zweiten Urlaubswoche merklich ab , sodass wir auf unser Sonnenbad verzichten mussten. So schauten wir uns die Umgebung von Makkum etwas genauer an. Das umliegende Naturschutzgebiet lädt zum Spazieren und Radfahren ein. Fahrräder kann man günstig im Resort leihen. Für Sportfans stehen zwei Golfplätze und mehrere Tennisplätze bereit. Direkt am Resort befindet sich eine Go-Kartbahn. Hier drehten unsere Söhne ein paar flotte Runden und hatten sichtlich Spaß. Natürlich haben wir auch einen Bootstrip auf die vorgelagerten Friesischen Inseln unternommen. Einfach herrlich diese frische Luft und der angenehme Wind.
Kurz vor dem Ende unseres Urlaubs besuchten wir Amsterdam. Es gibt zwei Möglichkeiten von Makkum nach Amsterdam zu fahren. Zum einen ca. 140 Kilometer mit dem Auto oder quer über das Ijsselmeer mit einer Fähre. Wir entschieden uns für die nicht gerade günstige Fähre.Besonders gefallen haben uns die vielen verkehrsberuhigten Bereiche in der Innenstadt.
Der Urlaub neigte sich leider dem Ende entgegen. Zeit für ein Fazit: Wer Ruhe und Erholung sucht ist in Makkum Beach Resort bestens aufgehoben auch Wassersportler und Angler kommen voll auf Ihre Kosten. Die Auswahl an Unterkünften ist riesig und es ist für jeden Geldbeutel etwas dabei. Wir haben die zwei Wochen in Makkum mehr als genossen und kommen bestimmt irgendwann einmal wieder.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*