Leipzigs Szenemeilen

Leipzigs Szenemeilen bieten für Nachtschwärmer nicht nur ein Ausgeherlebnis von Lokal zu Lokal, sondern viel mehr. Hier erfahren Sie, was und wo los ist.

Zu Entdeckungstouren der kulinarischen, lukullischenladen und kulturellen Art ein:
Der Drallewatsch – Er verläuft in der Innenstadt durch das Barfußgäßchen.
Das Schauspielviertel und die Münzgasse – Es ist eine 200 m Gastromeile entlang der Gottschedstraße.
Die Südmeile “KarLi” – Sie verläuft entlang der Karl-Liebknecht-Straße.
Die Karl-Heine-Straße – Ist die bekannteste Straße im Stadtteil Plagwitz.

Auf den Drallewatsch gehen – ist Ursächsisches und bedeutet “etwas erleben”. Es gehört zum absoluten Muss, durch die Barfußgasse, die Fleischergasse und die Klostergasse zu schlendern und einen Platz am Fußweg-Tisch zu ergattern.
Leipzig-Besucher, die ein wenig Nostalgie oder den Hauch vom Wave-Gotik-Treffen spüren möchten, begeben sich drei Etagen unter die Erde. Die ehemaligen Befestigungsanlagen sind heute der Jugend- und Studentenclub Moritzbastei. In Gewölben und Räume des Kellerclubs reicht die Kultur von Konzerten, Lesungen, Jazztage bis zu Vernissagen. In der warmen Jahreszeit ist das Dach Schauplatz von Theateraufführungen und Open-Air-Kino.

Ebenfalls im Sommer schlägt auf dem Marktplatz der kulturelle Puls der Stadt – Open-Air-Events sind angesagt. In der Münzgasse – dem Tor zum Süden – hat das Krystallpalast Varieté seine Bleibe gefunden und viele originelle Lokalitäten. Die liebevoll genannte “KarLi” liegt im studentisch-bunten-alternativen Stadtteil Südvorstadt.
Diese Szenemeile Karli (Südmeile) ist schon längst kein Geheimtipp mehr als Einkaufs- und gastronomische Meile. Es ist ein lebendiges Netzwerk aus Kultur und internationaler Gastronomie. Das Werk II – Kulturfabrik wird als multikulturelles Zentrum genutzt. In der unverwechselbaren Fabrikkulisse gibt es Kinder-Revue, Tanzveranstaltungen und außergewöhnliche Konzerte.
Das “Schauspielviertel” unweit der Thomaskirche verbindet Theater und Szenekneipen mit ungewöhnlichen Angeboten. Mitten in Plagwitz lassen sich die kulturelle Spielstätten wie das Da Capo, die Schaubühne Lindenfels, das Westwerk und auch wieder Szenekneipen finden, von denen Sie einen klasse Blick auf den Karl-Heine-Kanal und die echten venezianische Gondeln haben.

Im Stadtmagazin “Kreuzer Leipzig” erfahren Sie die monatlichen Veranstaltungen. Das Magazin ist online verfügbar.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*