Sardinien – Sonne, Strand und viel Geschichte

Sardinien gilt als ein sehr interessantes, weil vielfältiges Urlaubsland. Sie finden dort nicht nur azurblaues Meer und endlos lange Sandstrände, sondern auch sehenswerte Kulturgüter und herrliche Landschaft, die zum Wandern und Biken einlädt. Insgesamt bietet Ihnen die Insel knapp 2000 Kilometer Küste, wobei diese von zahlreichen kleinen Buchten geprägt ist. Das Meer schimmert je nach Lichteinfall und Meerestiefe zwischen kobalt- und azurblau bis hin zu smaragdgrün. Das Wasser ist glasklar, womit Sie nicht nur zur Erfrischung nach dem Sonnenbad eintauchen können, sondern auch die Unterwasserwelt einen genauen Blick wert ist. Die Strände grenzen meist an Pinienwälder und Dünen, womit Sie nicht nur elegante Schattenspender in der unmittelbaren Nähe haben, sondern auch entspannte Ruhe genießen können.

Urlaub auf Sardinien sollte aber auch den Besuch einiger Sehenswürdigkeiten enthalten. So etwa ist das Su Nuraxi, einer der best erhaltenen Nuraghe, einen Abstecher wert. Als Nuraghen werden die prähistorischen und frühgeschichtlichen Turmbauten der Bonnara Kultur auf der Insel bezeichnet. Einer der schönsten Nuraghe ist übrigens der Is Paras, der aus komplett weißem Kalkstein errichtet wurde. Ebenso sehenswert ist das Brunnenheiligtum von Santa Vittoria. Da auf Sardinien in der Geschichte immer wieder akuter Wassermangel herrschte, wurden diese Wasserkultstätten angelegt. Diese umfassen knapp 20 Stück und sind jeweils an Brunnen bzw. Quellen angelegt. Eine bedeutende Sehenswürdigkeit ist der Nekropole von Anghelu Ruju. Als Nekropole wird im übrigen eine große Begräbnis- und Weihestätte aus dem Altertum bezeichnet, deren Lage außerhalb von Wohnsiedlungen angesetzt ist.

Wenn Sie eine Auszeit vom entspannten Strandleben und Sonnenbaden suchen, sollten Sie einen Ausflug auf die Sinis Halbinsel unternehmen. Dort können Sie die Ruinenstadt Tharros besichtigen. Abgesehen davon ist die Halbinsel eine prachtvolle Naturschönheit, die beeindruckt. Der sakrale Bau San Giovanni di Sinis sollte Ihnen während eines Aufenthaltes auf der Insel ebenfalls einen Besuch wert sein, immerhin gilt er als älteste Kirche Italiens.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*