Urlaub am Ostseebad Warnemünde

Wir – ich und meine Freundin aus Mexiko – haben uns dieses Mal entschieden, nicht nur im reizvollen Nordosten Deutschlands einen Urlaub zu verleben, sondern dafür auch eine Ferienwohnung als Unterkunft zu wählen. Dies führte dazu, dass wir in Warnemünde eine passende Ferienwohnung finden konnten, die sich durch ihre tolle Lage, aber auch große Zimmer und eine exzellente Ausstattung auszuzeichnen wusste. Als Unterkunft kam dabei ohne großes Nachdenken nur ein einziges Angebot infrage, das Apartment Morgenstern. Dieses befindet sich überaus zentral und bietet somit eine exzellente Anbindung zu den Sehenswürdigkeiten des Seebades im Norden der Hansestadt Rostock. Hierzu gehören etwa der Teepott an der Strandpromenade sowie die Kröpeliner Straße und der Hafen im Zentrum von Rostock. Letztere Sehenswürdigkeiten kann man über die S-Bahn oder den Bus binnen kürzester Zeit erreichen.

Die Ferienwohnung Apartment Morgenstern galt für mich bereits beim ersten Vergleich von Apartments in Warnemünde als klarer Favorit, nicht nur wegen der tollen Lage. Man hat die Möglichkeit, kostenfreies WLAN zu nutzen, was für mich als Blogger für Urlaubsseiten im Internet ideal ist und es sich in einem sehr komfortabel eingerichteten Wohnzimmer bequem zu machen. Was mir und meiner Freundin aus Mexiko, die von Warnemünde allgemeinhin sehr begeistert war, jedoch am Wichtigsten am Apartment Morgenstern erschien, war die voll ausgestattete Küche, in der wir uns selbst verpflegen und so unser Budget in Hinsicht auf die Verpflegung schonen konnten. Allerdings haben wir dank der exzellenten Lage des Apartments den einen oder anderen Abend auch dazu genutzt, die regionale Küche, insbesondere die Meeresgerichte in den Restaurants am nur fünf Minuten vom Hotel entfernt gelegenen Strand auszuprobieren. Zwar waren meine Freundin und ich als Paar alleine in Warnemünde im Apartment Morgenstern, doch bietet dieses so viel Platz, das auch Familien mit zwei Kindern darin eine kostengünstige Bleibe für den Urlaub an der Ostsee vorfinden können. Im Wohnzimmer befindet sich eine Schlafcouch, die zwei Kindern genügend Platz bieten. Auch sehr angetan waren wir vom Flatscreen-TV mit seinem überdimensionalen Bildschirm sowie der Playstation 3, die ebenfalls zur Grundausstattung gehört. Gerade diese hat uns über die regnerischen Tage in den zwei Wochen in Warnemünde hinweggeholfen. Auch gibt es zahlreiche Gesellschaftsspiele, die im Apartment bereitstehen und zur Unterhaltung an regnerischeren Tagen dienen.

An den sonnenreichen Tagen haben wir natürlich die exzellente Lage des Apartments Morgenstern für uns genutzt und sind zum Strand gegangen, um dort einen Spaziergang zu unternehmen. Auch die Bootstouren, die an der nah gelegenen Anlaufstelle angeboten wurden, sind wärmstens zu empfehlen. Ein Geheimtipp ist von meiner Seite auch die Steilküste Stoltera, die wir mit dem Rad erkundet haben. An der Steilküste befindet sich auch ein tolles Restaurant, das wir ausprobiert haben. Gerade das Mittagsangebot ist sehr zu empfehlen und für wenig Geld zu haben. Eine Anmerkung, die ich noch zum Apartment machen möchte, ist das fehlende Fahrradangebot, das wir von anderen Reisen mit Ferienwohnungen, etwa in Mexiko, sehr zu schätzen wussten. So mussten wir ins Zentrum von Warnemünde und dort zu nicht zu günstigen Konditionen jeden Tag ein Fahrrad neu ausleihen. Leider waren nicht jeden Tag passende Bikes verfügbar, sodass wir manche Sehenswürdigkeiten und Naturlandschaften Warnemündes und Rostocks nur zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen konnten.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*